Suche
  • Stephan S.

Zu Gast beim Autohaus Böhler in Schopfheim


Mit dem Besuch beim Autohauses Böhler in Schopfheim, besichtigten die CDU-Landtagskandidaten Christof Nitz und Anja Herzog ein mittelständisches Familien-Unternehmen, dass durch die Corona-Pandemie in 2020 sehr stark ausgebremst wurde. Durch die 5-wöchige Schließung im Frühjahr sowie den Lockdown light nun seit Anfang November ist die Geschäftslage äußerst angespannt.


Das Ehepaar Manuela und Michael Böhler kauften das ehemalig elterliche Autohaus vor etwas mehr als 10 Jahren zurück. Seit 2 Jahren ist der 31-jährige Stephan Rizzo mit in der Geschäftsleitung. Eine finanzielle Beteiligung im Rahmen der gesicherten Unternehmensnachfolge ist für 2021 vorgesehen. „Wir freuen uns, dass Herr Rizzo den Fortbestand des Autohauses und die Arbeitsplätze sichert“, so Manuela Böhler-Szmerlowski. Manuela und Michael Böhler sind stolz, dass sie das Autohaus trotz schwieriger Umstände im Automobilbereich bis jetzt sehr gut geführt haben. Im Mai 2010 mit 8 Mitarbeitern gestartet sind jetzt 24 Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter (inkl. Teilzeit und Auszubildende) erfolgreich tätig.

Besonders stolz ist man auf den Gewinn des Service – Award des Vogel - Verlags, Würzburg (Fachzeitschrift „Kfz-Betrieb“), welches das Autohaus - Team unter die besten 10 Service-Betriebe in Deutschland gewählt hat. So eine Auszeichnung ist nur durch motivierte Mitarbeiter(innen) zu schaffen. „Mein Vater hat vor ca. 30 Jahren mit einer Marke (OPEL) und 35 Mitarbeiter(innen) den gleichen Umsatz gemacht, den wir nun mit 4 Hersteller-Verbindungen und bald 5 Serviceverträgen erzielen. Darum sind wir auch für die Zukunft äußerst zuversichtlich“, so Michael Böhler.


Im Gespräch mit den beiden CDU Landtagskandidaten Nitz und Herzog berichtete Michael Böhler auch, dass der Standort zu den wichtigen Ausbildungsbetrieben in der Region gehört und der mit eigenen Fachkräften als Mitglied der Prüfungsausschüsse bei der Kfz-Innung Lörrach (durch Serviceleiter Peter Hanser-Schrenk) für die Gesellenprüfungen Kfz-Mechatroniker sowie bei der IHK (durch Michael Böhler) für die Abnahme Automobilkauffrau/-mann tätig sind. Ausbildung wird damit im Betrieb ganz groß geschrieben. Michael Böhler weist in diesem Zusammenhang ausdrücklich auf die vielen Karrierechancen in kaufmännischen und handwerklichen Ausbildungsberufen hin.


Stephan Rizzo, als zukünftiger Nachfolger freute sich über weitere Anfragen von Automobilherstellern, die von sich aus ein starkes Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem Autohaus Böhler bekunden. Den Umbruch in alternative Antriebe aktiv mitzugestalten, sieht er als sein persönliches Steckenpferd.


Die Kandidaten bedanken sich bei dem Familienunternehmen für diesen offenen Einblick in das Geschehen.

„Man sehe die Probleme, aber vor allem auch das riesige Engagement, dass es kostet einen solchen Betrieb in diesen schweren Zeiten am Laufen zu halten, nun aus einer ganz anderen, näheren Perspektive“ sagte Ersatzkandidatin Anja Herzog nach dem Besuch. Christof Nitz versprach, sich nach seiner erfolgreichen Wahl als Landtagsabgeordneter für die angesprochenen Themen und seine Region einzusetzen.


101 Ansichten0 Kommentare
 

+49 177 724 77 55

Lörrach

  • Instagram
  • Facebook

©2020 Christof Nitz.

Impressum

Datenschutzerklärung