Suche
  • Stephan S.

Mit Glasfaser in die Zukunft

Der Landtagskandidat und die Zweitkandidatin konnten sich beim Besuch in Schönau ein Bild davon machen, was mit viel Leistungswillen in relativ kurzer Zeit auf die Beine gestellt werden kann.


Der Firmeninhaber Felix Stiegeler berichtete seinen Besuchern, wie er im Gymnasium dank seiner damals schon guten EDV-Kenntnisse, immer wieder um Hilfe von Mitschülern oder deren Eltern gebeten wurde.


Irgendwann kam ihm dann die Idee das Ganze als Startup zu starten. Mit wenigen Mitstreitern entwickelte sich zunächst das Systemhaus, also eine herkömmliche EDV Dienstleistungs- und Handelsfirma noch im elterlichen Wohnhaus.


Dies lief sehr gut an und bald stieß man an die Grenzen und musste sich nach einer neuen „Bleibe“ für die Firma umsehen.


Der ehemalige Markt in der Paradiesstraße stand zum Verkauf und Felix Stiegeler kaufte das Gebäude und nahm Umbauarbeiten vor.


Der Einzugsbereich wurde immer weitläufiger und die zu betreuenden Firmen wurden immer größer, so dass an einen zweiten Stützpunkt gedacht werden musste. Nach reiflicher Überlegung entschied sich der Firmeninhaber für Bad Krozingen.


Mit dem Einstieg in den Glasfaserausbau wuchs die Firma so stark an, dass die Stiegeler Systemhaus-Sparte vor einiger Zeit an einen weiteren Anbieter verkauft wurde, um sich ganz dem Glasfaserausbau widmen zu können.


Die Firma Hochrhein-Net wurde dazu gekauft, so das Stiegeler Internet GmbH nun auch einen weiteren Sitz in Hohentengen hat.


Die Mitarbeiterzahl ist mittlerweile auf über 40 in den drei Standorten angestiegen.

Christof Nitz und Anja Herzog waren begeistert über diese Entwicklung und wünschte der Firma Stiegeler und damit Herrn Stiegeler weiterhin viel Erfolg.



3 Ansichten0 Kommentare
 

+49 177 724 77 55

Lörrach

  • Instagram
  • Facebook

©2020 Christof Nitz.

Impressum

Datenschutzerklärung