Suche
  • Stephan S.

Hilfe für Osteuropa

Auf ihrer Tour durch das Obere Wiesental schaute der Kandidat Christof Nitz und die Zweitkandidatin Anja Herzog auch bei der Hilfe für Osteuropa Todtnau-Seelscheid e.V. (Kurz HfO genannt) vorbei.

Ulla Honeck, die Vorsitzende, führte sie durch die Halle in Brandenberg und erläuterte den Wirkungskreis der HfO in Rumänien und Moldawien.

Beim Besuch war das Lager coronabedingt gut gefüllt, obwohl wenige Tage vorher per Spedition ein LKW Güter nach Rumänien gebracht hat.

Glücklicherweise hat man in Rumänien zuverlässige Leute, die die Waren an die Bedürftigen ordentlich und zuverlässig verteilen.

Der Frühjahrstransport, so Ulla Honeck, musste leider ebenfalls aufgrund der Pandemie abgesagt werden.

Dieser wird i.d.R. von eigenen, ehrenamtlichen Mitgliedern durchgeführt. Doch dieses Risiko konnte man in diesem Jahr nicht eingehen.

„Wir sitzen hier auf den Hilfsgütern und die Menschen in Rumänien und vor allen Dingen auch Moldawien benötigen diese dringend,“ so Ulla Honeck.

Die Einnahmequellen Städtlifest und Frühlingsfest und auch der Weihnachtsmarkt finden dieses Jahr nicht statt.

Glücklicherweise bleiben die Spenden nicht aus und die Patengelder können an die bitterarmen Menschen ausbezahlt werden.

Immer wieder bekommt man Hilferufe aus Kliniken, die um Medikamente oder Einrichtungsgegenstände bitten. Zuletzt konnte die HfO mit einem OP-Tisch helfen, der von den Spenden beschafft werden konnte.


Christof Nitz und Anja Herzog waren beeindruckt, was dieser vergleichsweise kleine Verein seit nun 30 Jahren leistet und versprachen, die Organisation im Blick zu behalten und wo immer möglich zu unterstützen.



0 Ansichten0 Kommentare
 

+49 177 724 77 55

Lörrach

  • Instagram
  • Facebook

©2020 Christof Nitz.

Impressum

Datenschutzerklärung